Goldring mit Fortuna-Intaglio aus Karneol

Kulturraum: Römisch
Periode: 2nd-3rd century A.D.
Material: Gold, Karneol
Dimensionen: Durchmesser 1,6 cm
Preis: 2.200 Euro
Ref: 3317
Provenienz: Pariser Privatsammung A., erworben in einem französischen Auktionshaus. Mit französischem Antikenpass.
Erhaltung: Intakt
Beschreibung: Goldring eines Kindes aus dickem Goldblech mit massiver Goldfassung, auf der außen vier Goldkügelchen angebracht sind. In der Fassung eine Gemme aus Karneol, die die stehende Glücksgöttin Fortuna mit dem Kopf nach rechts zeigt. In der rechten Hand hält sie das Füllhorn (Cornucopia), das Überfluss verspricht, in der linken das Ruder, das die Richtung im Leben vorgeben soll.