Großer Bronze-Griff mit Poseidon, Hippocamp und Ketos

Kulturraum: Römisch
Periode: 1.-2. Jahrhundert n. Chr.
Material: Bronze
Dimensionen: Länge 33,2 cm
Preis: 6.800 Euro
Ref: 3333
Provenienz: Alte englische Privatsammlung, erworben in den 1970er Jahren. Danach im englischen Kunsthandel.
Erhaltung: Unter dem Körper des Ketos ein alter Bruch, der darauf hinweist, dass der Griff möglicherweise noch eine Fortsetzung hatte.
Beschreibung: Überaus großer und seltener Griff aus Vollbronze, der an einem Ende den nackten Gott Poseidon zeigt. Er steht am Rücken des Hippocamp, halb Pferd halb Fisch, und hält sich am rechten Ohr des Fabelwesens fest. Die linke ist hinter den Kopf angehoben und hielt wohl einst den Dreizack. Der Hippocamp in wild schnaubender Pose, mit hochgezogenen Vorderläufen und geöffnetem Maul. Feine Details von Fell und Fischschuppen in Kaltarbeit hinzugefügt. Der hintere Körper des Hippocamp tordiert und in einer Schwanzflosse endend. Daran anschließend ein profilierter röhrenförmiger Griff. Danach wieder eine Schwanzflosse sowie ein tordierter Fischkörper mit fein gezeichneten Schuppen, an dessen Ende der hoch aufgerichtete Kopf des Meeresungeheuers Ketos sitzt. Ketos mit Drachenkopf hat die Ohren hoch aufgerichtet und das schnabelartige Maul geschlossen. Der überaus hochwertig gearbeitete Griff hat auf der Unterseite des Hippocamp ein Scharnier und konnte wohl auf einer Achse gedreht werden. Möglicherweise handelt es sich auch um den Teil einer Waage am Fischmarkt. Gesockelt.