Bedeutendes Kalksteinrelief mit drei Gabenbringern

Kulturraum: Ägyptisch
Periode: Altes Reich, 5. Dynastie 2504-2347 v. Chr.
Material: Kalkstein
Dimensionen: 18 cm x 47 cm
Preis: 36.000 Euro
Ref: 1158
Provenienz: Privatsammlung Paris, erworben 1990 in der Galerie Segredakis, rue de l’Échelle. Mit französischem Antikenpass.
Erhaltung: Fragment von hoher Qualität mit kleineren Bestoßungen.
Beschreibung: Bedeutendes Kalksteinrelief mit drei Gabenbringern mit den Köpfen im Profil nach rechts. Die drei Männer mit nackten Oberkörpern tragen kurze Perücken mit eng, in Zeilen gesetzten Löckchen. Der linke hält einen mit Lotuspflanzen umwickelten Stab, die Blüten oben seitlich abstehend. Der mittlere hält eine Gans und der rechte trägt einen Korb mit Vasen auf der Schulter (Bier?). Um seinen abgewinkelten Arm hängt noch die Schnur eines weiteren Korbes. Dieses Relieffragment stammt aus der Grabkapelle einer Mastaba rund um Memphis. Das vertikale Band seitlich der Gabenbringer lässt eine ziemlich genaue Positionierung innerhalb der Kammer erahnen. So scheinen die drei Figuren von links die Opfergaben zum reichen Bankett zu bringen, wo der Besitzer – wohl ein Höfling oder hoher Beamter – und seine Familie bereits darauf warten. Reliefs wie dieses sollen die Vorteile der Welt, die der Verstorbene gerade verlassen hat, für die Toten verewigen. Gesockelt.