Körperteilvotiv eines Uterus

Kulturraum: Etruskisch
Periode: 3.-2. Jahrhundert v. Chr.
Material: Terrakotta
Dimensionen: 17,4 cm x 10,7 cm
Preis: 920 Euro
Ref: 4023
Provenienz: Sammlung Rolf Heynen, Düsseldorf, erworben in den 1920er Jahren. Heynen war an zahlreichen Ausgrabungen beteiligt und arbeitete im Stadtmuseum Düsseldorf.
Erhaltung: Abgesehen von Verkrustungen und leichten Bestoßungen intakt.
Beschreibung: Modell eines weiblichen Uterus aus Terrakotta, das typisch für die in Veji (Isola Varnese) gefundenen Körperteilvotive ist. Die nachgeformte Gebärmutter steht wohl in Zusammenhang mit dem Wunsch nach Schwangerschaft oder Geburt. Die Einkerbung im oberen Zentrum deutet wohl auf eine Öffnung des Organs hin. Diese Nachbildungen von Körperteilen sind als Dankes- oder Bittgaben erkrankter Personen zu verstehen, die sich damit an die von ihnen verehrten Heilgottheiten wendeten.