Marmor-Relief mit dem Kopf des Meleagros

Kulturraum: Römisch
Periode: 2. Jahrhundert n. Chr.
Material: Marmor
Dimensionen: 20,5 cm x 18 cm
Preis: 5.600 Euro
Ref: 3251
Provenienz: Privatsammlung H., Paris, erworben in den 1950er Jahren. Seitdem in Familienbesitz. Mit französischem Antikenpass.
Erhaltung: Fragment
Beschreibung: Fein gearbeitetes Marmor-Relief, das wohl einst Teil eines Sarkophags war. Zu sehen ist der griechische Held Meleagros im Profil, der mit seinem Speer den Kalydonischen Eber tötete. Der Held mit lockigem Haar, Stirnband und dünnem Backenbart steht nach links gerichtet auf seinen Speer gestützt. Das Fragment ist Teil einer Szene, die sich auf einem Sarkophag mit dem Meleagros-Mythos im Palazzo Doria Pamphilj in Rom wiederfindet. Dabei steht der auf seine Lanze gestützte Meleagros der um das Eberfell trauernden Atalante mit Jagdhund gegenüber. Zwischen den beiden Protagonisten steht ein bärtiger Jagddiener, der zu vermitteln scheint. Abbildung siehe Paul Zanker, Björn Christian Ewald "Mit Mythen leben – die Bilderwelt der römischen Sarkophage", München 2004. Gesockelt.