Monumentales Alabaster-Uschebti eines Aufsehers

Kulturraum: Ägyptisch
Periode: Neues Reich, 19. Dynastie, 1292-1186 v. Chr.
Material: Alabaster
Dimensionen: Höhe 28 cm
Preis: 48.000 Euro
Ref: 1148
Provenienz: Aus der Privatsammlung des bekannten französischen Komponisten Jean Prodromides (1927-2016). Mit französischem Antikenpass.
Erhaltung: Eine antike Bestoßung vorne an den Füßen, sonst intakt.
Beschreibung: Überaus seltenes und hochbedeutendes Uschebti eines Aufsehers aus Alabaster. Der mumienförmige Körper mit Perücke und überkreuzten Armen trägt den typisch dreieckigen, langen und zweilagigen Kilt. Der Saum des Untergewandes gerippt. In den Händen hielt der Aufseher wohl landwirtschaftliche Werkzeuge, die in schwarzer Farbe aufgemalt waren. Reste der schwarzen Bemalung in Gesicht, auf der Perücke sowie am Gewand noch erhalten. Aufseher-Uschebtis waren für die Koordination der normalen Arbeiter-Uschebtis zuständig. Ein komplettes Uschebti-Set bestand aus 365 Arbeitern, je einer für jeden Tag des Jahres und 36 Aufsehern. Ein hochbedeutendes Exemplar aus einem royalen Grab der Ramessidenzeit. Gesockelt.