Schwarz glasierte kampanische Oinochoe

Kulturraum: Griechisch/Kampanisch
Periode: 4. Jahrhundert v. Chr.
Material: Terrakotta
Dimensionen: Höhe 16 cm
Preis: 1.200 Euro
Ref: 2202
Provenienz: Privatsammlung Prof. Dr. Rudolf Leopold, Gründer des weltberühmten Leopold Museums in Wien. Erworben in den 1990er Jahren im Dorotheum Wien.
Erhaltung: Intakt
Beschreibung: Sehr elegant geformte Oinochoe mit schwarzer Glasur. Das Gefäß steht auf einem leicht abgesetzten, zweifach profilierten Ringfuß. Daran anschließend der birnenförmige Korpus auf dem wiederum ein schmaler Hals sitzt. Der Ausguss kleeblattförmig. Am hinteren Rand setzt der hoch geschwungene Henkel an, der an der Schulter endet. Sehr feine schwarze Firnis.