Fayence-Uschebti für den General Pasherientaihet

Kulturraum: Ägyptisch
Periode: Spätzeit, 30. Dynastie, 380-343 v. Chr.
Material: Fayence
Dimensionen: Höhe 19 cm
Preis: 3.600 Euro
Ref: 1247
Provenienz: Französische Privatsammlung, erworben in den 1980er Jahren bei Drouot. Davor in einer alten Privatsammlung, Frankreich. Mit französischem Antikenpass.
Erhaltung: Kleinere Bestoßung an der Perücke, dem Götterbart sowie der linken Hand, sonst intakt.
Beschreibung: Uschebti aus hellgrüner Fayence, das als Besitzer einen General namens Pasherientaihet, Sohn der Bastetreschti ausweist. Das Uschebti mit mumienförmigem Körper mit verschränkten Armen, in der linken Hand hält die Figur eine Hacke, in der rechten den Handpflug. Die Figur steht auf einer Sockelplatte und lehnt an einem Rückenpfeiler. Die Details des Gesichts sind fein ausgearbeitet, die Ohren schauen unter der dreigeteilten Perücke hervor, der Götterbart ist geflochten. Auf der linken Schulter hängt der übliche Rucksack. Das Uschebti ist mit acht umlaufenden Hieroglyphen-Zeilen beschrieben. Zu lesen ist Kapitel 6 aus dem Totenbuch sowie Titel, Namen und Abstammung des Verstorbenen. Zur Person und den Uschebtis siehe: Olivier Perdu, „Les oushebtys du Général Pahérientaihet (Psentaés) fils de Bastetreshti“ in Revue Égyptologie 42, 1991, pp.264-266. Gesockelt.