Schwere babylonische Torbasis mit dem Namen des Hohepriesters Nur-Kakka

Kulturraum: Altbabylonisch
Periode: 2100-1900 v. Chr.
Material: Kalkstein
Dimensionen: 24,5 cm x 21,5 cm x 7,5 cm
Preis: 12.000 Euro
Ref: 6243
Provenienz: Alte englische Privatsammlung. Versteigert und publiziert Christie’s Auktion London vom 13. Mai 2003, Los 46.
Erhaltung: Antike Bestoßungen an den Ecken und Kanten, die Inschrift jedoch wunderbar erhalten. Am Boden Reste alter Sammlungsetiketten.
Beschreibung: Bedeutender, rechteckiger Kalksteinblock mit kreisrund ausgehöhltem Mittelteil, der einst als Basis eines Tempeltores diente. Eine der Außenseiten mit überaus fein gezogener, zweispaltiger Inschrift (6 und 1 Zeile). Die Übersetzung lautet: „Nur-Kakka, geliebter Hohepriester von Nin-isina, errichtete zwei zusammenpassende Tore und die Schwelle des Pahum-Tores.“ Bedeutend an dieser Inschrift ist, dass sie einen Hohepriester nennt, wo es sonst fast ausschließlich Königen vorbehalten war, Gründungssteine zu beschreiben. Das erwähnte Pahum-Tor ist aufgrund dieser Inschrift im Tempel der Nin-isina zu vermuten, der Schutzgöttin der Stadt Isin (heute Išān im Irak).