Goldring mit Fortuna-Intaglio aus Karneol

Kulturraum: Römisch
Periode: 2.-3. Jahrhundert n. Chr.
Material: Gold, Karneol
Dimensionen: Länge 2 cm
Preis: 1.800 Euro
Ref: 3280
Provenienz: Schweizer Privatsammlung, erworben bei Elsa Bloch-Diener, Bern, etwa 1979.
Erhaltung: Eine kleine, die Bildfläche nicht beeinflussende Absplitterung am Stein, sonst intakt.
Beschreibung: Goldring mit massiver Ringplatte, in die ein ovaler, leicht konvexer Karneol eingelassen ist. In den Stein geschnitten ist die stehende Glücksgöttin Fortuna mit dem Kopf nach rechts. In der rechten Hand hält sie das Füllhorn (Cornucopia), das Überfluss verspricht, in der linken das Ruder, das die Richtung im Leben vorgeben soll. Sofort tragbar.