Marmorkopf des Apollon Lyceus

Kulturraum: Römisch
Periode: 1.-2. Jahrhundert n. Chr.
Material: Marmor
Dimensionen: Höhe 25 cm
Preis: 32.000 Euro
Ref: 3256
Provenienz: Schweizer Privatsammlung, erworben 1978. Danach in einem englischen Auktionshaus.
Erhaltung: An der Unterlippe, der linken Braue und der linken Wange kleine Restaurierungen. Nasenspitze bestoßen. Insgesamt jedoch ein Apollon-Kopf von vorzüglicher Qualität.
Beschreibung: Fein gearbeiteter, annähernd lebensgroßer Marmorkopf des Apollon mit ovalem Gesicht. Der Kopf zur rechten Seite geneigt, die Augen mit dicken Oberlidern, in den inneren Augenwinkeln tief gebohrt. Der Ausdruck von besonderem Sanftmut, der Mund mit seinen vollen Lippen leicht geöffnet. Das in der Mitte gescheitelte Haar fällt in dicken Locken seitlich über die Schläfe und wird oben von einem Haarband zusammengebunden, das als gebundene Masche in den Nacken fällt. Seitlich hinter dem Ohr zwei Bohrungen. Die Art der Kopfhaltung, die fehlende Verarbeitung der Haare an der Kalotte und ein kleiner Ausbruch oben links am Kopf könnten darauf hindeuten, dass der rechte Arm der Statue einst über den Kopf gelegt war. Eine Zuordnung als Apollon Lyceus, nach dem Vorbild des Praxiteles aus dem 4. Jahrhundert v. Chr. erscheint daher als sehr wahrscheinlich. Gesockelt.