Attisches Marmor-Relief der Nikostrate

Kulturraum: Griechisch
Periode: 4. Jahrhundert v. Chr.
Material: Marmor
Dimensionen: 32,8 cm x 25 cm
Preis: 28.000 Euro
Ref: 2376
Provenienz: Alte französische Privatsammlung, erworben in den 1960er Jahren. Im November 2018 in einem französischen Auktionshaus versteigert. Zuletzt im englischen Kunsthandel. Mit französischem Antikenpass.
Erhaltung: Unrestauriert
Beschreibung: Besonders fein gearbeitete Marmorstele mit dem Relief eines Mädchens. Sie trägt einen Peplos mit kurzen Ärmeln und steht nach rechts gewandt mit dem Gewicht auf ihrem rechten Bein, das linke leicht abgewinkelt nach vorne gesetzt. Das Mädchen hat im Trauergestus den Kopf leicht gesenkt, ihr Haar wird von einem Haarband gehalten. Sie hält einen Vogel, wohl ihr Haustier, in der Hand, um Abschied zu nehmen. Über dem Relief ist eine zweizeilige griechische Inschrift in den Marmor graviert. Die Übersetzung lautet: „Nikostrate, Tochter des Herys.“ Da der Name Herys bislang nur von Amtsträgern in Delphi bezeugt ist, stammt die Stele möglicherweise aus dieser Gegend. Eine emotionale Darstellung in hoher künstlerischer Fertigkeit. Mit Übersetzung und Beschreibung der Wiener Epigraphikerin Katharina Michner BA MA. Gesockelt.